Lachgas - für eine angstfreie Zahnbehandlung

Perfekte Zähne werden immer wichtiger. Gerade, lückenlos und hell sollen sie sein. Unser persönliches Wohlbefinden, unser Selbstwertgefühl und die Wirkung auf unser Umfeld - beruflich wie privat - werden ganz entscheidend durch das ästhetische Erscheinungsbild unserer Zähne geprägt. Um diesem Wunsch nach perfekten Zähnen nachzukommen, bedienen wir Zahnärzte uns vielfältiger Methoden der modernen Zahnmedizin. Viele Menschen haben jedoch Angst vor dem Zahnarztbesuch oder vor langen Sitzungen, was einige davon abhält, sich in eine längst fällige Behandlung zu begeben. Ursache der "Zahnarztangst" sind meist Verunsicherung, schlechte Erfahrungen oder mangelnde Aufklärung. Auf die Wünsche und Nöte dieser Patienten gehen wir besonders sensibel ein. Wir legen Wert auf eine entspannte und ruhige Atmosphäre, in der Sie sich als Patient gut aufgehoben fühlen. Sämtliche Behandlungsschritte werden Ihnen vor, während und nach der Behandlung erklärt. Zusätzlich bieten wir alle Behandlungsschritte in Lachgassedierung mit moderner Technik und geschultem Personal in unserer Praxis an.

Bei der Lachgassedierung handelt es sich um eine Sedierung (Beruhigung bei vollem Bewusstsein) auf der Basis von Lachgas. Sie hilft Ihnen beim Entspannen, ebenso gegen Schmerz und Würgereiz. Über eine kleine Nasenmaske atmen sie ein Gemisch aus Lachgas und reinem Sauerstoff ein. Es wird Ihnen sehr helfen, bei der Zahnbehandlung zu entspannen und eventuelle Angstgefühle zu reduzieren. Diese Methode bietet sich auch sehr gut bei lang dauernden Sitzungen an, z.B. bei größeren Sanierungen.
In diesem Entspannungszustand sind Sie jederzeit voll ansprechbar und Herr Ihrer Sinne. Gleichzeitig nimmt mit der Angst auch die Schmerzempfindlichkeit stark ab. Der Einsatz dieses Verfahrens mit Lachgas gilt Dank moderner Medizintechnik als sehr sicher. Patienten bemerken manchmal ein Kribbeln der Hände und Füße, Wärmegefühl, Euphorie, Leichtigkeit oder Schwere während der Lachgassedierung. Die Wirkung ist innerhalb von ca. 5 min. komplett aufgehoben. Sie können danach ohne Begleitperson die Praxis wieder verlassen. Auf das Autofahren sollten Sie jedoch verzichten.

Weitere Informationen zur Behandlung mit Lachgas teilen wir Ihnen gerne in einem individuellen Beratungsgespräch mit.
Bitte zögern Sie nicht, uns darauf anzusprechen.

Hinweis: Durch regelmäßiges Einbürsten eines Fluoridgelees einmal wöchentlich kann man das Kariesrisiko um 30 bis 60 Prozent reduzieren.